StartseiteAktuellesNächste VeranstaltungEinloggen
Seiten: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

LCD - Frühjahrstreffen Hohenlohe: Technik / Kultur / Natur

Liebe Technik - und Kulturbegeisterte!

Bei Kaiserwetter stand heute Tag 2 (für diejenigen, welche bereits gestern angereist waren) auf dem Programm.

Kurzum: Wer es nicht selbst gesehen hat, kann sich kaum vorstellen mit welcher Sammelleidenschaft es Eugen Kiemele geschafft hat, ein Sammelsurium aus gefühlt mehreren 100.000 Exponaten zusammenzutragen! Ein liebenswertes Museum voll morbidem Charme, ein wenig aus der Zeit gefallen, faszinierend und zum Nachdenken anregend zugleich...

Auf der anderen Seite der Perfektionist: Reinhold Würth. Schrauben-Milliardär, Kunst-Mäzen und High-End-Sammler in Personalunion.
Der Blick schweift über Alte Meister hin zu IHR. Es stehen 50 Millionen im Raum... Ob Holbein damals bereits um die Wirkung seiner Schutzmantelmadonna gewusst hat...?

Vielen Dank, liebe Sieglinde, lieber Hans-Peter, für die tolle Organisation! Auch ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ohne euch wäre es nicht halb so schön!

Wir freuen uns auf die kommenden Tage bei herrlichem Sonnenschein, zuhause bei uns in HOHENLOHE!

Con cordiali saluti,
Sascha Herterich

Souvenier, Wandplatz bereits reserviert...
Souvenier, Wandplatz bereits reserviert...

Dem Kiemele´s Eugen sei Parkplatz!
Dem Kiemele´s Eugen sei Parkplatz!

stark untertrieben...
stark untertrieben...

Presse, 5 Meter hoch
Presse, 5 Meter hoch

little T-Rex
little T-Rex

Wurde die Halle etwa um die Lok herum gebaut...?
Wurde die Halle etwa um die Lok herum gebaut...?

Coke-bottled
Coke-bottled

Papa Schlumpf passt auf
Papa Schlumpf passt auf

MG im Wohnzimmer?
MG im Wohnzimmer?

kleine Pilzkunde
kleine Pilzkunde

nix zu löschen
nix zu löschen

Wo ist der Witwenmacher?
Wo ist der Witwenmacher?

bissl gruselig...
bissl gruselig...

Ohne Worte!!!
Ohne Worte!!!

von Eugen K....
von Eugen K....

...zu Reinhold W.
...zu Reinhold W.

Kaiserwetter vor der Kunsthalle
Kaiserwetter vor der Kunsthalle

25.05.2017 Sascha Herterich

Leva Lunga, Besucher der Woche

Es waren in letzter Zeit durchaus Besucher auf der Farm, aber ein E-Golf, Volvo oder Audi TT sind dann doch nicht die Motive.

Aber auf DHL (eigentlich DH aus L) ist immer Verlass. Diesmal eine Fulvia Sport leva lunga, also 1. Serie. Wie es sich gehört mit Seitenhaube, Ersatzradkläppchen und so flach, dass ein Maserti Indy daneben wie ein Wohnmobil aussieht.

Schade dass der Pistazienbomber gerade nicht zuhause war, man hätte einen ausgiebigen S1/S2 Vergleich anstellen können. Vielleicht ein Ansatz für eine andere Geschichte.

Eine kleine Einstellfahrt über die größte Achterbahn der Welt zeigte die Klasse dieses Wagens. Handlich wie ein Gokart, komfortabel wie ein Auto, ein Traum.










































06.05.2017 Hubert Enbergs

DIY Kühler überholen

Der Kühlkreislauf hat seinen Schrecken etwas verloren, seitdem vernünftige Thermostate, Jalousiesteuerungen, Wasserpumpen und EPI-Airducts im Regal liegen. Und Kühler kann man für viel Geld beim Fachmann überholen lassen.

Wenn man sich so einen Fachbetrieb einmal näher ansieht, sagen wir mal, den in Nähe meiner Arbeitsstätte, dann kann man zu dem Schluss kommen, die kochen da auch nur mit Wasser und Sterneköche sind weit und breit keine in Sicht.

Als nun der Kühler der Flavia anlässlich anderer Arbeiten ausgebaut herumlag, könnte man sich den doch einmal von innen ansehen.

Also Schutzbrille aufgesetzt, weiche Flamme, und ratzfatz den oberen Wasserkasten abgelötet. Neben reichlich Ablagerungen eröffnete sich ein freier Blick auf die Wasserkanäle, von denen drei Viertel verstopft waren. Mit Hilfe eines zugeschnittenen Blechstreifens wurden die Verstopfungen in mühevoller Arbeit beseitigt.

Wie sich wenig später herausstellen sollte, war die Ungeduld mal wieder mit von der Partie und hat mindestens einen Kanal auf dem Gewissen.

Folglich wurde der untere Wasserkasten ebenfalls entfernt, ein auf den ersten Blick identischer Ersatzkühler, der dann aber ganz anders war, wurde zerlegt. Dessen Netz wurde ebenfalls mechanisch gereinigt und mit den alten Wasserkästen verlötet.
Auf Dichtheit prüfen, Lackieren, fertig!

Wer löten kann, ist klar im Vorteil.







Das schreit nach Zitronensäure
Das schreit nach Zitronensäure

auf
auf

zu
zu





18.04.2017 Hubert Enbergs

Techno Classica Essen

Nun geht es los, die Techno Classica in Essen öffnet ihre Tore und der Lancia Club Deutschland erwartet Sie bis zum 9.4.17 in Halle 4, Stand 314.
Es erwarten Sie zwei besonders schöne Limousinen der Marke Lancia. Eine originale Flaminia Berlina der ersten Serie und eine wunderschön und bis ins Detail aufwendig restaurierte Berlina 2000.
Seien Sie alle herzlich willkommen !

















05.04.2017 Michael Steinborn

Getriebewechsel

Über die Vielfalt der Achsübersetzungen wurde bereits berichtet. Das Cabrio sollte eine Übersetzung von 13x47 haben, war beim Kauf jedoch mit einem Getriebe 12x47 ausgerüstet. Ein Umstand, der seinerzeit leider übersehen wurde. Intensives Suchen hatte zum Glück vor ein paar Jahren ein passendes Getriebe angespült.

Wie bei vielen Flaminia Getrieben stellte sich die Synchronisation als verschlissen heraus. Dieser Mangel sollte behoben werden. Da eine Schachtel Synchronringe schon vor Jahren bei einer Werkstattauflösung keine drei Kilometer entfernt vom Wohnort "abgestaubt" worden war, war es fast schon einfach. Die Arbeiten wurden von einem kompetenten Getriebebau durchgeführt.

Was fehlte, war eine maßgeschneiderte Aufnahme für die Montage auf dem Getriebeheber. Sie wurde aus einfachen Stahlelementen als Schweißkonstruktion angefertigt. Lediglich die Bügel waren etwas aufwendiger zu fertigen.

Derart vorbereitet ließ sich das nicht gerade zierliche Getriebe mühelos tauschen. Nichts kippelt, Kipp- und Lateralpositionierung über Spindeln mit Handrad, das macht Laune.

Belohnt wurde der Aufwand mit einem absolut lautlosen Lauf und perfekten Schaltvorgängen bei der ersten Fahrt durch das Bergische Land.

Bausatz
Bausatz

schon einsatzbereit
schon einsatzbereit

Und immer schön sorgfältig beim Hantieren mit der Transaxle-Welle!
Und immer schön sorgfältig beim Hantieren mit der Transaxle-Welle!



26.03.2017 Hubert Enbergs
Seiten: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
Der Club
Das Magazin
Aktivitaten
Mitgliedschaft
Galerie
Flaminia Seiten
Kontakt
Clubtreffen
Stammtische
Andere Treffen
Geschichte
Modelle
Literatur
Marktplatz
Links