StartseiteAktuellesNächste VeranstaltungEinloggen
Herzlich Willkommen auf der Webseite des Lancia Club Deutschland



WWF Winterwagen Fulvia IV



Weil das als Ersatz geplante Getriebe sich als Schrotthaufen erweist, muss doch das Sport-Getriebe erst noch weiterverwendet werden.
Beim Einbau dann fällt auf, dass die Koppelstange zwischen Lenkgetriebe und Umlenkbock am Schaltgestänge anschlägt. Sie weist zudem deutliche Kratzer auf. Die Koppelstange wird probehalber um 180° gedreht montiert. Und siehe da, sie berührt nun das Schaltgestänge nicht mehr.

Der vermeintliche „Getriebefehler“ erscheint mithin in etwas anderem Licht. Die Ursache der springenden Gänge liegt nicht im Getriebe sondern darin, dass die Koppelstange das Schaltgestänge berührt hat und bei Stößen des Antriebs und bei Lastwechselschlägen den vorne liegenden 2. Gang herausgedrückt hat.

Als nächstes wird die Antriebswellenmanschette getauscht. Der Ausbau war ein Kinderspiel, etwas mühseliger aber ist das Trennen des äußeren Gelenks. Im Schraubstock eingespannt, wird das Gelenk weitgehend vom Fett befreit. Mit einem weichen Stößel (Kupfer oder ähnliches) wird dann auf das Innenteil des Gelenks geschlagen, bis es über die Kerbverzahnung abgeschoben werden kann.

Neu gefettet und mit neuer Manschette kann die Welle nun eingebaut werden. Vorausgesetzt man hat die Manschette mit einem flachen Spannelement über dem Gelenk befestigt. Als gut geeignet erweisen sich Kabelbinder aus Edelstahl. Deren Verschluss baut sehr niedrig, was unabdingbar ist, weil der untere Achsschenkelbolzen sehr nah unter der Manschette positioniert ist und einen zu großen heransausenden Manschettenverschluss gleich beim ersten Mal aus dem Sulky haut.

So, dass war´s als Wintervorbereitung. Die Einheit wird wieder unter den Vorderwagen geschnallt. Die aus Unwissenheit an der falschen Seite gelöste Lenksäule wird wieder zusammengebaut. Kaum der Erwähnung wert, wäre da nicht das Axiallager gewesen, dessen Kügelchen plötzlich im Fußraum umherflitzten und das Zusammenstecken nicht dem Willen der dazugehörigen 20kg-Feder zuwider wäre. Mentale Überlegenheit und 85kg Körpermasse machten in der Arena des Fahrerfußraums den Sieg aber letztlich unvermeidlich.

Abschließend wird die beim Ausbau geopferte Bremsleitung neu gemacht und ausgewechselt. Ach so, und natürlich werden die beim Lenksäulen-Wrestling abgerissenen Kabel wieder an den Lenkstockschalter gelötet.

Blog

WWF Winterwagen F...

Der Vergaserflansch zeigt er...
Weiter...

Die Koppelstange schaltet mit
Die Koppelstange schaltet mit

Der entscheidende Spalt
Der entscheidende Spalt

Wofür ist denn der? Rückfahrlicht ist es nicht!
Wofür ist denn der? Rückfahrlicht ist es nicht!

Neue Poffertjes
Neue Poffertjes

Made by FK aus W in AT
Made by FK aus W in AT

Mit diesem Plastikbinder geht es nicht
Mit diesem Plastikbinder geht es nicht

Lenksäule
Lenksäule

(Fast) alles wieder drin
(Fast) alles wieder drin

17.11.2018 Hubert Enbergs
Der Club
Das Magazin
Aktivitaten
Mitgliedschaft
Galerie
Flaminia Seiten
Impressum
Clubtreffen
Stammtische
Andere Treffen
Geschichte
Modelle
Literatur
Marktplatz
Links